„Siegen hat ein riesiges Potenzial“

Von Jean-Charles Fays – Siegen. Der vergangene Fahrrad-Klima-Test weist Siegen auf Rang 99 von 100 unter vergleichbar großen Städten aus. Ein Kollege aus meiner Osnabrücker Heimatredaktion, der in Siegen studiert hatte, berichtete mir, dass es in der bergigen Stadtlandschaft entweder unmöglich oder lebensgefährlich gewesen sei, mit dem Fahrrad zu fahren, weil kein Autofahrer mit solchen Verkehrsteilnehmern … Mehr „Siegen hat ein riesiges Potenzial“

„Dann fahre ich mal nach Hagen“

Von Florian Hagemann – Hagen hatte vor zehn Jahren noch knapp 200 000 Einwohner und damit fast 7000 mehr als heute.  Das Verlassen war also stärker ausgeprägt als das Ankommen. Wen aber zieht es nach Hagen? Antonia Huber zum Beispiel. Die 27- Jährige beginnt in diesem Monat  als technische Sachbearbeiterin für die Verkehrsplanung bei der Stadt … Mehr „Dann fahre ich mal nach Hagen“

Wirklich Hagen

Von Florian Hagemann – Hagen. Ein Kollege aus Kassel sprach mich kürzlich nicht mit „Herr Hagemann“ an, sondern mit „Herr Hagenmann“. Da wusste er schon mehr als ich: dass ich nach Hagen komme. Dabei dachte ich immer, Hagen gäbe es in Wirklichkeit gar nicht. Das Bielefeld Südwestfalens sozusagen.  Wobei: Einmal war ich sogar schon in … Mehr Wirklich Hagen

Moin, Rostock!

Von Tobias Jöhren – Rostock. „In Städten mit Häfen haben die Menschen noch Hoffnung“, hat der Sänger Bernd Begemann einmal gesagt. Und jetzt sitze ich hier. In Rostock, einer Stadt mit einem sehr, sehr großen Hafen, und habe die Hoffnung auf eine spannende Woche bei den Norddeutsche Neueste Nachrichten. Es ist  die Hoffnung, eigentlich eher … Mehr Moin, Rostock!

Angekommen, eingeräumt und ausgeräumt

Von Wiebke Karla – Flensburg. Das erste Vorurteil ist schon ausgeräumt. Im Norden sind die Menschen rau, man braucht Zeit, um mit ihnen warm zu werden. Falsch. Meine Kapitänswohnungs-Vermieterin, waschechte und gebürtige Flensburgerin wie sie stolz verkündet, könnte es in Sachen Warmherzigkeit mit jeder italienischen Mama aufnehmen. Von wegen rau. Ich bin noch keine zwei … Mehr Angekommen, eingeräumt und ausgeräumt