Kinder an die Macht

Von Tobias Jöhren – Rostock. Der Austausch-Reporter aus Dortmund ist für eine Woche unterwegs in der Hansestadt. Und er will wissen: Was ist cool in Rostock? Was ist blöd? Was müssen sich Touristen  unbedingt ansehen? Wer könnte diese Fragen besser und ehrlicher beantworten als Kinder. Deshalb auf in die Kinderstadt im Rostocker Freizeitzentrum. Hier müssen sich Expertentipps finden lassen. Eine Spurensuche.

Lara Silberbach muss einen Moment lang überlegen. Was ist cool in Rostock? „Mir gefällt die Innenstadt am besten. Da gibt’s viele gute Geschäfte, ein Kino und schöne Gebäude. Eigentlich finde ich dort alles super“, sagt die Elfjährige nach kurzem Zögern.
Auch Sarah Kuschel empfiehlt die Innenstadt. „Ein Stadtrundgang lohnt sich auf jeden Fall. Der Brunnen der Lebensfreude ist sehr schön“, erzählt die 15-Jährige. Überhaupt gebe es viele Sehenswürdigkeiten zu sehen. „Und das Meer ist ja auch ganz in der Nähe.“

Arne Burghardt hat seinen ganz persönlichen Lieblingsplatz in Rostock. Das Wohngebiet zwischen  Marienehe und Reutershagen sei cool, sagt er.  „Da kann ich mit meinen Freunden am besten  draußen spielen, weil dort nicht so viele Autos fahren.“ Überhaupt sind dem  Neunjährigen in Rostock zu  viele Autos auf den Straßen unterwegs. „Ich würde mir wünschen, dass mehr Leute mit dem Bus oder der Straßenbahn fahren.“ Dieser Wunsch setzt aber wohl voraus, dass die Stadt ein Problem in den Griff bekommt, von dem Sarah berichtet. „Die öffentlichen Verkehrsmittel sind schlecht aufeinander abgestimmt. Manchmal muss man lange warten, um irgendwo hinfahren zu können oder einen Anschluss zu bekommen.“ Auch mehr Angebote für Jugendliche dürfte es ihrer Meinung nach geben. „Für Kinder gibt es sehr viele Möglichkeiten, für Jugendlich dagegen deutlich weniger.“

Allgemeinen Anklang bei den Kindern und Jugendlichen findet die Sauberkeit in der Hansestadt. „Es gibt genug Mülleimer“, findet Arne. Ebenfalls cool scheint die Eishalle zu sein, auch wenn Lara sich wünscht, „dass wir eine zweite Halle zum Schlittschuhlaufen bekommen“. Außerdem gibt’s in Rostock kein Schwimmbad mit ordentlichen Wasserrutschen. Das sollte dringend geändert werden, Herr Bürgermeister.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s